Dreadbag wasserdicht machen – Womit und wie?

Hallo liebe Dreadbag Freunde,

wir haben sehr viele Anfragen wie man genau und vorallem womit man seinen Dreadbag wasserdicht (waterproof) machen kann. Wir empfehlen die Öko / Bio (biologisches) Imprägniersprays von Impregno Textil, Fibertec Green Guard Spray on oder Swix Sport, da sie 100% Öko / Bio (biologisch) und somit nicht bzw. weniger schädlich für Natur und Mensch sind. Alle diese Imprägniersprays sind biologisch, fluorfrei und PFC frei. Wer will schon Chemie an seinen Haaren (Dreadlocks), Haut und an seinen Dreadbag lassen, deshalb auch die Öko / Bio (biologische) Variante – Das ist besser für Mensch und Natur! 😉

Zur Info: Es können Canvas (dicker Stoff) und Dreadbags mit Innenfutter imprägniert werden, alle anderen eignen sich leider nicht! Das Imprego Texil, Fibertec Green Guard oder Swix Sport Spray bekommt Ihr im Internet – Siehe Links oder natürlich auch über die Google Suche findbar …


IMPREGNO Textil 500 ml online kaufen

Bio ImprägniersprayIMPREGNO Textil

ist ein fluorfreies Hydrophobiermittel für die Applikation auf Textilien. Ideal auch für Ihre Outdoor-Ausrüstung. Schützen Sie Ihre Textilien und Hightechgewebe dauerhaft vor Nässe und Schmutz. Atmungsaktivität und Membranfunktion bleiben erhalten. Diese Spezial-Imprägnierung erneuert die wasserabweisende Imprägnierschicht lang anhaltend und bietet Schutz vor Neuverschmutzung. Wasser perlt einfach ab und zieht nicht in das Gewebe ein. Dadurch verlängert sich deutlich die Lebensdauer Ihrer Textilien. Die Imprägnierung besitzt eine hohe Abriebbeständigkeit. Das Produkt ist unempfindlich gegenüber schwachen Säuren.

Sprühen, einwirken lassen und fertig ist die Imprägnierung – Kein Trockner notwenig! IMPREGNO… die neuste Generation von umweltfreundlichen Imprägniermitteln.

Dreadbag.de Empfehlung:

“Unser Testsieger! Dieses ökologisches / biologisches Imprägnierspray haben wir über ein Jahr an unseren Dreadbags getestet und können es mit sehr guten Gewissen weiterempfehlen.”

JETZT! HIER ONLINE KAUFEN:
Biologisches Textil Imprägnierspray


Swix Sport (Toko) Eco Textile Proof 500 ml online kaufen

Eco / Bio Imprägnierspray

Das Eco Textile Proof 500 ml von Swix (Mammut) ist eine ökologische Imprägnierung für hochwertige Wetterschutzbekleidung. Das Imprägnierspray Eco Textile Proof 500 ml Imprägnierspray schützt vor Nässe und Schmutz ohne die Funktionalität von atmungsaktiven Membran-Textilien (z.B. Gore Tex) zu beeinträchtigen. Dank neuartigen Wirkstoffen auf flourfreier Basis ist das Textilspray besonders umweltfreundlich und gut biologisch abbaubar. 🙂

Anwendung: Sprühen, einwirken lassen und fertig ist die Imprägnierung – Kein Trockner notwenig!

Dreadbag.de Empfehlung:

“Dieses ökologisches / biologisches Imprägnierspray haben wir über ein Jahr an unseren Dreadbags getestet und können es mit sehr guten Gewissen weiterempfehlen.”

JETZT! HIER ONLINE KAUFEN:
Öko / Bio Imprägnierspray kaufen


Fibertec Green Guard Spray online kaufen

Bio - Öko - Imprägnierspray

Fibertec Green Guard SprayOn ist ein besonders umweltfreundliches Imprägniermittel mit einem biologisch abbaubaren Wirkstoff auf PU-Basis. Es enthält kein Fluor. Die Imprägnierung wirkt stark wasserabweisend auf allen Funktionstextilien. Green Guard ist für die Behandlung von GORE-TEX und anderen Membrantextilien empfohlen. Aufgrund seiner hervorragenden Ökobilanz und Wirksamkeit ist Green Guard Spray-On 2009 mit dem Outdoor Industry Award in der Kategorie “besonders umweltfreundliche und nachhaltige Produkte” sowie in 2010 mit dem Editor`s Choice Award des Outdoor-Magazins ausgezeichnet worden.

  • verändert nicht den Griff, die Atmungsaktivität oder die Farbe des Materials
  • in Wasser gelöst
  • ist biologisch abbaubar; es entstehen keine persistenten Rückstände
  • Wäschetrockner oder Bügeleisen zur Aktivierung der Imprägnierung nötig
  • Wirkstoff auf Basis von Polyurethan-Dendrimeren: diese vernetzen sich auf der Oberfläche des Gewebes und bilden eine wasserabweisende Oberfläche
  • bike  Heft 5/2011 Einzeltest: „hält, was es verspricht – gut funktionierendes, blitzsauberes Öko-Imprägniermittel zum fairen Preis. So einfach war Umweltschutz noch nie.“

 

JETZT! HIER ONLINE KAUFEN:
Fibertec Green Guard Spray-On 500 ml


Imprägnieren – It works!

Wir selber und auch sehr viele Kunden haben es bereits angewendet und die Praxis hat bewiesen, dass es einwandfrei auf natürlicher Öko / Bio Basis funktioniert. Alle Dreadbags (Dreadlocks Mützen) verlieren weder ihre Form noch ihre Farbe. Also alles ist save für Dreadbag, Mensch & Natur! 🙂


Unser Tipp – Weniger ist mehr!

Eine Flasche Impregno Textil (500 ml), Fibertec Green Guard oder Swix Sport hält circa 1-2 Jahre (15 Quadratmeter) – Das kommt natürlich auf die Regelmässigkeit der Anwendung an – Wir empfehlen die Anleitung zulesen und ca. alle 2 Monate den Dreadbag (Dreadlocks Mütze) neu zu imprägnieren, damit er auf Dauer auch wasserdicht bleibt. Ihr könnt den Dreadbag auch jederzeit wieder per Hand (besser) oder in der Waschmaschine maximal 30° (Schonprogramm – In einem Kopfkissenbezug) waschen, um den Imprägnierschutz wieder zu entfernen. Imprägniert (1-2 Durchgänge) wird nur die Aussenfläche des Dreadbags, da das vollkommen ausreicht – Alles andere ist übertrieben – kostet nur euer Geld, schadet dem Menschen und der Natur – Das Motto lautet: “Weniger ist mehr!”


Vorsicht – Trotz Öko / Bio!

Bitte bedenkt, dass das einatmen von Imprägnierspray, egal ob Öko / Bio oder nicht, schädlich für die Lunge sein kann, deshalb bitte nur im freien oder bei guter Belüftung imprägnieren! Nur wenige Sekunden sprühen, in sicheren Abstand imprägnieren und gut ablüften lassen. Von Kindern bitte fernhalten – Bitte genaustens die Anleitung lesen! 😉


PFC-freie Imprägnierung.
Ihrer Umwelt zuliebe.

Warum PFC-frei gut ist für Mensch und Natur.

Was ist PFC?

PFC sind schwer abbaubare Verbindungen aus Fluor und Kohlenwasserstoff. Sie tauchen sogar in der Leber von arktischen Eisbären auf, weil sich die Stoffe über die Nahrungskette ansammeln. PFC sind für uns Menschen nicht unbedenklich: neuere Studien vermuten einen Zusammenhang von PFC und dem erhöhten Wachstum von Tumoren, verminderter Fruchtbarkeit, Immunstörungen, Schilddrüsenerkrankungen und Übergewicht.
PFC ist eine Abkürzung für per- und polyfluorierte Chemikalien. Diese Stoffgruppe umfasst mehr als 800 Stoffe.
Die bekanntesten Vertreter sind die Perfluoroktansulfonsäure (PFOS) und die Perfluoroktansäure (PFOA).

PFC kommen nicht natürlich vor, sondern haben einen anthropogenen Ursprung. Chemisch gesehen bestehen PFC aus Kohlenstoffketten verschiedener Längen, bei denen die Wasserstoffatome vollständig (perfluoriert) oder teilweise (polyfluoriert) durch Fluoratome ersetzt sind. Polyfluorierte Chemikalien können zu perfluorierten Stoffen abgebaut werden und werden daher weitläufig als Vorläufer bezeichnet.

Die Verwendung von zwei extrem langlebigen PFC’s (PFOS und PFOA) ist in der EU wie auch in der Schweiz eingeschränkt. Andere PFC, welche ebenfalls Gesundheits- und Umweltrisiken bergen, sind jedoch noch in Gebrauch. Beängstigend ist, dass PFC sogar im Blut von Neugeborenen gefunden wurden.

Wie gelangen PFC in die Umwelt?

In die Umwelt können PFC bereits bei ihrer Herstellung und bei der Herstellung von PFC-haltigen Produkten gelangen. Beim Gebrauch und der Entsorgung dieser Produkte können PFC auch im weiteren Verlauf des Lebenszyklus freigesetzt werden.

Weder biotische Prozesse (Bakterien) noch abiotische Prozesse (Wasser, Luft, Licht) können zum Abbau der PFC beitragen. Somit können sie auch nicht in Kläranlagen abgebaut werden. Vielmehr entstehen in Kläranlagen durch verschiedene Umwandlungsprozesse aus den abbaubaren Vorläuferverbindungen (polyfluorierte Chemikalien) zusätzliche perfluorierte Chemikalien. Wasserlöslichen PFC werden über Flüsse und Meere global verteilt. Sogar in entlegenen Gebieten wie der Arktis und den dort lebenden Tieren werden diese Verbindungen gefunden.

Andere PFC reichern sich im Klärschlamm an. Wird dieser Klärschlamm als Bodenverbesserer in der Landwirtschaft genutzt, können Pflanzen die PFC aus dem verunreinigten Boden aufnehmen oder die Chemikalien versickern ins Grundwasser.

Flüchtige PFC, zum Beispiel aus Imprägniersprays verteilen sich über Luftströmungen in die Atmosphäre. PFC können auch an Partikel adsorbieren und so über weite Strecken in der Luft transportiert werden. Über Niederschlagsereignisse gelangen PFC wiederum in Boden und Oberflächengewässer.

Warum sind PFC so besorgniserregend für die Umwelt?

PFC bestehen aus Kohlenstoffketten verschiedener Länge, bei denen die Wasserstoffatome vollständig (perfluoriert) oder teilweise (polyfluoriert) durch Fluoratome ersetzt sind. Diese sehr stabile Bindung zwischen Kohlenstoff und Fluor lässt sich nur unter sehr hohem Energieaufwand lösen.
Werden PFC einmal in die Umwelt eingetragen verbleiben sie dort für sehr lange Zeit. Einige PFC, insbesondere PFC mit einer langen Kohlenstoffkette, reichern sich zudem im Organismus und entlang der Nahrungskette an. PFC mit einer kurzen Kohlenstoffkette reichern sich zwar weniger im Organismus an, sind jedoch umso mobiler und können somit schneller Grund- und Trinkwasser verunreinigen. Darüber hinaus ist von einigen PFC bekannt, dass sie toxisch wirken.

Sind PFC gefährlich für den Menschen?

Menschen nehmen PFC hauptsächlich über die Nahrung oder über kontaminiertes Trinkwasser auf. Auch erhöhte Konzentrationen von PFC in der Innenraumluft, beispielsweise durch mit PFC behandelte Teppiche, tragen zur PFC-Belastung im Blut bei. Im Menschen binden PFC wie z.B. PFOS an Proteine in Blut, Leber und Niere. Besonders kritisch zu bewerten sind die Weitergabe der PFC von der Mutter zum Kind während der Schwangerschaft und Stillzeit und die langsame Ausscheidung langkettiger PFC aus dem menschlichen Körper.


Noch Fragen zu Bio Imprägniersprays?

Falls Ihr noch weitere Fragen zum Dreadbag (Dreadlocks Mütze) imprägnieren haben solltet, dann schreibt uns oder ruft an. Wir freuen uns auf eure Emails oder Anrufe. 🙂

Euer Dreadbag Team

CART

X
Need Help? Chat with us
Please accept our privacy policy first to start a conversation.